Musik am Dispatcherturm | M. Touché and Tom-Toms

Ort
Gelände des VINETA-Bistros

Ablauf
18.00 bis 20.00 Uhr

Preis
Der Eintritt ins Gelände des VINETA-Bistros ist frei.

Die Gäste entscheiden selbst, welchen Kulturbeitrag sie zahlen möchten. Für vorab gebuchte Tickets werden Plätze reserviert.

Standort VINETA-Bistro

Magdeborner Halbinsel/ Alte F 95 Nr. 1
04463 Großpösna >> Anfahrt

Musik am Dispatcherturm | M. Touché and Tom-Toms

Never let the truth get in the way of a good story – Lass niemals die Wahrheit eine gute Geschichte versauen.

US-Singer/Songwriter Robert Williams, geboren und aufgewachsen in Oklahoma, kam 1969 im Alter von 19 Jahren nach West-Berlin, wo er sich schnell von der aufblühenden Musikszene gefangen genommen sah. Mitte der 70er Jahre, zurück in den Staaten, arbeitete Williams mit Richie Hayward von Little Feat und George Marinelli (u.a. Gitarrist von Bruce Hornsby) zusammen. Er spielte u.a. im Vorprogramm von Leo Kottke, Joan Armatrading und Kinky Freedman an the Texas Jewboys.

2021 ist das neue Album „Truth“ des wohl politischsten Mitglieds der legendären ehemaligen „Hagelberger“ Musiker-Kommune in Berlin-Kreuzberg mit weiteren Lebensstationen in Los Angeles/Kalifornien und Kairo/Ägypten bei Bluebird Café Berlin Records erschienen. Der vielseitige Vollblutmusiker packt nicht nur seine ganze musikalische Lebenserfahrung hörbar abgeklärt und gelassen in zeitlose Songs. Bobs lyrische Kunst, seine Begeisterung für das Leben in einer sich komplex verändernden Welt, wird von oft auf bizarre Weise dargestellten Charakteren transportiert. Jedes Stück zwischen amerikanischer Songwriter-Tradition, Americana, American Folk, Blues, Contemporary Country, Funk und Popsong und der für ihn typisch-ungewöhnlichen Harmonik wird zu einer kreativen Entdeckungsreise, bei der der jetzt in Chicago lebende emeritierte Professor für Sprachwissenschaften hoffentlich noch lange nicht ankommen wird.

Der 71-jährige wird mit seiner Band Melvin Touché & the Tom-Toms auftreten.

www.robertwilliamsmusic.com

 

Freiwilliger Kulturbeitrag